Physical Theatre Ateliers mit Mina Tinaburri. Berlin. Herbst 2021

Der erzählende Körper: Larvenmaske 15.-17.10.21

Der komische Körper 05.-07.11.21

Das Kabinett der Scharlatane 23.-25.11.21

Die Masken bewegen sich im stillen Raum. Wenn das Wort schweigt, leuchten die Gesten und in ihren Passagen drücken sie bisher unbekannte Dramen und Poesien aus. Die verschiedenen Charaktere auf der Bühne sprechen eine stille und tiefe Sprache, die das Wesentliche der menschlichen Gefühle ans Licht bringt.

Die Larvenmasken, auch „Basler Masken“ genannt, haben ihren Ursprung in der Basler Fasnacht. Sie sind weder neutral, noch lassen sie sich bereits als expressiv bezeichnen.

Mit ihren einfachen Formen und vergrößerten menschlichen und tierischen Gesichtszügen, sind es Masken, deren Erscheinung noch nicht voll ausdefiniert ist. Ihr Gesichtsausdruck wird durch die Atmung und Bewegung des / der Träger*in geformt, wodurch die Wahrnehmung des Betrachters direkt beeinflusst wird.

Die Larvenmasken fokussieren die Arbeit auf den sprechenden Körper, auf die Tempi der Aktion-Reaktion und bereichern die szenische Sensibilität.

Inhalte:
THEATERSPIELFLOW: Vom Spiel, zur Improvisation, zum szenischen Skript, zur Kreation.

DIE PHYSISCHE VORBEREITUNG: Körper- und Bewegungsarbeit, die auf den bewussten, dynamischen Einsatz des Körpers als Instrument des Schauspielers fokussiert ist

ÖKONOMIE DER BEWEGUNG

DIE LARVENMASKEN: Erforschung der Maske als Form in Bewegung
Die Metamorphose des Körpers: der extra-alltägliche Körper

Erforschung der tierischen und phantastischen Seite der Maske: die Introvertierten, die Extrovertierten, die Tierischen, die Schrägen, die Naiven, die Absurden
Die Prinzipien des Maskenspiels
Die physische Improvisation

Offen für alle. Körperliche Belastbarkeit erwünscht.

Termin: 15.-17.10.2021, Zeiten: Fr 18-21 Uhr, Sa+So 10-16 Uhr

Teilnahmebetrag: 210 € / ermäßigt 180 €*

online ausfüllen und per E-Mail an absurdacomica@gmail.com senden. Danke.

Für das Ausfüllen brauchst du den kostenlosen Adobe Acrobat Reader.

*Ermäßigung gilt für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, ALG II, freiberufliche Künstler*innen (bitte Nachweis vorlegen) und bei Anmeldung und Überweisung der Anzahlung bis 14 Tage vor Termin. Restzahlung am 1. Workshoptag.

Was bringt uns zum Lachen? Worüber kann „man“ lachen? Was macht eine Aktion, einen Körper dynamisch oder komisch? Die Komik als eine seltsame Alchemie zwischen Kreativität, Methode und Mechanismen der Bewegung. Der Workshop ist eine intensive Tour durch die Regeln der Komik und die Kreation komischer, absurder, humorvoller Körper a la Jacques Tati.

Inhalte:

Der Körper der lacht: das Spiel als unverzichtbare Dimension des Komischen

Studie der Impulse und Bewegungen der Tiere

Die Körperlichkeit des Komischen: Die Entwicklung eines komischen Körpers durch die Analyse der Bewegungen, Gangarten und Haltungen, die Beobachtung und Übertreibung der eigenen Körperhaltung, die komische Geste

Suche nach dem Kostüm

Offen für alle. Körperliche Belastbarkeit erwünscht.

Bitte mitbringen: bewegungsfreundliche Kleidung, rutschfeste Strümpfe/leichte Gymnastikschuhe oder barfuß. Für die Schaffung eines „komischen“ Kostüms/einer „komischen“ Personnage, verschiedenartige Kleidung und Accessoires.

Termin: 05.-07.11.21, Zeiten: Fr 18-21 Uhr, Sa+So 10-16 Uhr

Teilnahmebetrag: 210 € / ermäßigt 180 €*

online ausfüllen und per E-Mail an absurdacomica@gmail.com senden. Danke.

Für das Ausfüllen brauchst du den kostenlosen Adobe Acrobat Reader.

*Ermäßigung gilt für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, ALG II, freiberufliche Künstler*innen (bitte Nachweis vorlegen) und bei Anmeldung und Überweisung der Anzahlung bis 14 Tage vor Termin. Restzahlung am 1. Workshoptag.Sokrate

Es gibt nur ein Gutes – Wissen – und nur ein Übel – Unwissenheit.
Sokrates

Das Entréebillet in die Welt der Schaubuden der Scharlatane, Komödianten, Schwindler, Hochstapler und des Jahrmarkttheaters.

Von allen Charakteren des Jahrmarkttheaters stechen die Auftritte skurriler Marktschreier, Hochstapler und Verwandlungskünstler, Quacksalber, Wunderheiler und Zahnbrecher, Mediziner, Chirurgen, aus „Weiter Ferne“ kommende Wissenschaftler, fanatische Prediger und falsche Bettler, Schauspieler, Illusionisten, Magier, Hypnotiseure, verrückte Erfinder, Astrologen, Schamanen und Geschichtenerzähler hervor.

Im hektischen Treiben des Jahrmarktes springen die Meister der Verwandlungskunst und wunderbarer Verlockungen auf die improvisierte Wanderbühne, um mit galoppierender Phantasie ein erwartungsvolles und erstauntes Publikum in ihren Bann zu ziehen.

Äquilibristen des Wortes; mit großer Überzeugungskraft ausgestattet sind die Scharlatane die Könige der Marktplätze, die Meister der subtilen Täuschungskunst und der Hochstapelei. Sie wissen, wie man die Leute anlockt, um ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Scharlatane, Schwindler und Betrüger. Man kennt sie, aber man erkennt sie nicht!

Auf den damaligen Marktplätzen entstanden die zukünftigen Zellen und Spieleinheiten der Commedia, ihre vielschichtigen Handlungen und ihre aussagekräftigen Masken.

Inhalte:

Theaterikonographie

Das Jahrmarkttheater und die Welt der Marktschreier und Scharlatane.

Die Profis des Geschichtenerzählens: Redner, Marktschreier, Prediger, Scharlatane.

Die Kunst der Verwandlung: Die Suche nach dem Kostüm und einem grotesken und schrillem Körper.

Die Kunst des Überlebens zwischen Einfallsreichtum und Notwendigkeit: Die Schaumschläger.

DIE BUDE DER SCHARLATANE und ihre Wunderwerkstatt: Ambulante Verkäufer, Erfinder, fanatische Propheten, verrückte Wissenschaftler, Quacksalber, Mediziner, Magier, Bettler, Heiler, Betrüger.

Wunderbare Verlockungen zwischen Tricks und Attraktionen: Die Poetik des einzelnen Scharlatan.

Die Beziehung zum Publikum.
Das komische Duo/Trio: Beziehung Meister-Assistent / Meister, Komplize, Opfer

Bitte mitbringen:

Bizarre Kostüme, Hüte, Brillen, falsche Nasen, Musikinstrumente

Termin: 23.-25.11.21. Zeiten: Di-Do 10-14 Uhr

Teilnahmebetrag: 210 € / ermäßigt 180 €* 

online ausfüllen und per E-Mail an absurdacomica@gmail.com senden. Danke.

Für das Ausfüllen brauchst du den kostenlosen Adobe Acrobat Reader.

*Ermäßigung gilt für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, ALG II, freiberufliche Künstler*innen (bitte Nachweis vorlegen) und bei Anmeldung und Überweisung der     Anzahlung bis 14 Tage vor Termin. Restzahlung am 1. Workshoptag.

CN:PP – Code Name: Paper Plane Maskentheater 12.-15.12.2019 / 20 Uhr

9-flyer-e1576239494588

LiMN Theatre Collective präsentiert
CN:PP – Code Name: Paper Plane
Absurd-komisches Maskentheater im Kalten Krieg (ohne Worte)

Idee und Regie: Mina Tinaburri
Maskenspiel: Charlotte D. Rueter und Johnny Questions

Am 12. – 15.12.2019 / 20 Uhr
Theaterforum Kreuzberg, Berlin

Zum Ausklang des 30sten Jahres nach dem Fall der Berliner Mauer und dem „Eisernen Vorhang“, der den Kontinent durchtrennte, präsentiert das LiMN Theatre Collective ihre Debüt-Produktion in der Regie von Mina Tinaburri.

Ein penibler Stasi-Geheimdienstler trifft unerwartet in einem abgelegenen Büro in Ost-Berlin auf einen besonders lästigen und verdächtigen Kollegen. Das ist täglich ersehntes Futter für das paranoide Auge des unerbittlichen Geheimdienst Apparates. Ist der Neue ein aus dem Westen eingeschleuster imperialistischer Saboteur oder noch schlimmer, ein getarnter höherer Stasi Agent, der seinen Untergebenen „lautlos“ ausspioniert? CN:PP geht undercover, um das zu entlarven.

Ein absurd-komisches Maskentheater über die „paranoid verzerrte“ Wahrheit, gegenseitiges Misstrauen und Bespitzeln im Wettlauf um Informationen.