Physical Theatre Ateliers mit Mina Tinaburri. Herbst 2022

## Please scroll down for English version ##

Der sprechende Körper: Maske Tier Charaktere. Berlin vom 5.–6.11.22

Neutralmaske & szenische Präsenz. Wien vom 12.-13.11.22

Der erzählende Körper: Physical Storytelling. Berlin vom 3.-4.12.22

Der erzählende Körper: Physical Storytelling

Berlin 3.- 4.12.22

Storytelling ist die Kunst, durch Wörter, Gestik und Stimmmodulation eine Geschichte vor Publikum entstehen zu lassen. Das Atelier erforscht grundlegende Erzähltechniken aus der Sicht des physischen Theaters, um den körperlichen Wortschatz und die physische Präsenz der Erzählerin/des Erzählers zu erweitern und die szenische Sensibilität zu verfeinern. Um mitreißende Geschichten zu erschaffen, werden Instrumente vermittelt, die die Erzählung bereichern durch die Erforschung von verschiedenen Sprachen der Geste, Improvisation, Timing, Solo und Gruppenübungen.

Inhalte:

– Spiel, Spielimpuls & Spiellust als Basis szenischer Kreation.
– Die physische Vorbereitung: Körper- und Bewegungsarbeit, die auf den bewussten, dynamischen Einsatz des Körpers als Instrument des Schauspielers fokussiert ist.                – Der erzählende Körper im leeren Raum und die Illusion von Räumen, Objekten, Personnagen.
– Das Unsichtbare sichtbar machen.
– Die Erzählungstempi: Realtempo, Zeitlupe, Zeitraffer, Flashback, Zeitsprung, Überblendung, Replay, Zoom, Nahaufnahme, Totale.
– Die Sprachen der Geste: die weiße Pantomime, die mimische Figuration, die mimische Bande, die Erzähler-Mime.
– Große Stories auf kleinem Raum: die Erzählung auf dem „Tréteau“ .

Das „Tréteau“ war die kleine, tragbare Bühne der Wandertruppen der Commedia dell’arte, die auf den Märkten errichtet wurde.

Der erzählende Körper: Physical Storytelling

Sa/So 3.-4.12.22, Sa 12-19 Uhr, So 10-17 Uhr

160 €/ ermäßigt 140 €. Frühbucher/Early bird bis 26.11.: 140 €/ ermäßigt 120 €

Anmeldung / registration > Anmeldecoupon Storytelling-1

English version

The narrative body: Physical Storytelling

3.-4.12.22, Sa 12-19 Uhr, So 10-17 Uhr

The workshop explores the basic techniques of the storytelling from the perspective of the physical theatre, in order to enrich the physical vocabulary and the actor’s/actress’s scenic presence and to improve his/her stage sensibility.

During the two days we will provide useful tools to create a tale, by exploring the techniques of a different language, the one of gesture, through improvisation, individual and group exercises.

Content:

– Impulse of play, pleasure of play as basis of scenic creation.


– Physical Preparation: body and movement training focused on the conscious, dynamic use of the body as the actor’s/actress’s tool.


– The body in an empty space as a storyteller; the illusion of space, the emotions and atmospheres, the objects, and the characters.


– Gesture languages: white pantomime, figurative mime, cartoon mime, storytelling mime


– Great Stories in small spaces: Storytelling on the „Tréteau“

(The „Tréteau“ was the small trestle stage, a conveyable platform that the itinerant players of Commedia dell’Arte set up in the market squares where they performed, in competition with all the sellers who shouted to sell their goods).

For the training is requested to wear neutral black clothing that does not restrict movement and to work barefooted or with non-slip socks.

The narrative body: Physical Storytelling

Date: 3.-4.12.2022

Time: Sat. from 12 a.m. to 7 p.m, Sun. from 10 a.m. to 5 p.m.

Workshop prices: € 160 full price/ reduced € 140 

Early bird until 26.11.: € 140/ reduced € 120

Anmeldung / registration > Anmeldecoupon Storytelling-1

Atelier für physisches Theater Berlin – Ernitz & Tinaburri GbR Naunynstraße 65  10997 Berlin (Germany). E-Mail absurdacomica@gmail.com  Fon 0049 (0)30 6158173

Mina Tinaburri Blog: https://minatinaburri.wordpress.com/

Absurda Comica: https://www.facebook.com/absurda.comica

Instagram https://www.instagram.com/absurdacomica/ 

 

ws-7-22-20x14-1-1
Layout 1
Layout 1
Layout 1

Layout 1

Layout 1

Layout 1

APTBerlin + Mina Tinaburri Lab

CN:PP – Code Name: Paper Plane Maskentheater 12.-15.12.2019 / 20 Uhr

9-flyer-e1576239494588

LiMN Theatre Collective präsentiert
CN:PP – Code Name: Paper Plane
Absurd-komisches Maskentheater im Kalten Krieg (ohne Worte)

Idee und Regie: Mina Tinaburri
Maskenspiel: Charlotte D. Rueter und Johnny Questions

Am 12. – 15.12.2019 / 20 Uhr
Theaterforum Kreuzberg, Berlin

Zum Ausklang des 30sten Jahres nach dem Fall der Berliner Mauer und dem „Eisernen Vorhang“, der den Kontinent durchtrennte, präsentiert das LiMN Theatre Collective ihre Debüt-Produktion in der Regie von Mina Tinaburri.

Ein penibler Stasi-Geheimdienstler trifft unerwartet in einem abgelegenen Büro in Ost-Berlin auf einen besonders lästigen und verdächtigen Kollegen. Das ist täglich ersehntes Futter für das paranoide Auge des unerbittlichen Geheimdienst Apparates. Ist der Neue ein aus dem Westen eingeschleuster imperialistischer Saboteur oder noch schlimmer, ein getarnter höherer Stasi Agent, der seinen Untergebenen „lautlos“ ausspioniert? CN:PP geht undercover, um das zu entlarven.

Ein absurd-komisches Maskentheater über die „paranoid verzerrte“ Wahrheit, gegenseitiges Misstrauen und Bespitzeln im Wettlauf um Informationen.